Kresse-Berge und Marmor-Eier

Der Osterhase kann kommen, die Wurzelzwerge sind bereit! Auf der Jugendfarm haben sie schon wunderschöne ausgeblasene Eier marmoriert. Außerdem haben die Kinder Kresse in Tonschalen gesät. Dabei musste erst die Erde schön glatt gemacht und dann die Kresse gesät werden. Vorsichtig streuen – wie Salz… was teilweise zu richtigen Kresse-Bergen und Kresse-Seen geführt hat. Den Osterhase wird es nicht stören. Außerdem gibt es noch hübsch gefärbte gekochte Eier. Das Warten während des Färbens hat manche der Mäuse auf eine harte Geduldsprobe gestellt. Aber es hat sich gelohnt. Während die Mamas nun fleißig die Kressenester bewässern, packt der Osterhase hoffentlich schon mal seine sieben Sachen und macht sich auf den Weg…

Fotos:  A. Heinrich

Comments are closed.