Der Wurzelzwergwald im Laternenlicht

suppe

Foto: G. Baumann

Eine der wirklich schönen Traditionen im Waldkindergarten Wurzelzwerge: Immer einen Tag vor dem Laternenfest machen alle Kinder einen Ausflug mit dem Bus zum Markt in Bernhausen. Dort kaufen sie Kürbisse, Kartoffeln, Karotten, Sellerie, Zwiebeln, Lauch und Petersilie, packen alles in den Bollerwagen und ab gehts zurück zum Kindergartenplatz. Am nächsten Tag wird alles zu einer wirklich leckeren Kürbissuppe verarbeit: Die Kinder schälen und schneiden fleißig und dann kommt alles in einen Topf. Und dieses Jahr haben wir einen neuen riesigen Topf! Mehr als genug Suppe für alle, denn es wird schon eine große Runde, wenn am späten Nachmittag dann der Laternenlauf startet.

Eltern, Geschwister, Omas und Opas, ehemalige Wurzelzwerge und viele mehr versammeln sich am Platz. Wir singen und laufen mit den Laternen zur Obstwiese. Dort führen die Kinder ein Sankt Martinsspiel auf – und freuen sich hinterher über eine große Überraschung: Ein Sankt Martin mit einem echten Pferd besucht
uns! Eigentlich ist es eine Sankt Martina, die ihr Martinsbrot mit uns teilt. Shetlandpony Pauline wird gestreichelt und bestaunt und dann geht es zurück zum Platz, wo der große Topf Suppe und Kinderpunsch auf uns warten!

Fotos: S. Schneider-Jürss

Schreibe einen Kommentar