Halloween und der Geist in der Suppe

Die Begeisterung unter den Kindern war groß, als es zu Beginn der Halloween-Woche hieß: Kürbisgeister schnitzen!
Fleißig wurde ausgehöhlt und geschnitzt. Es entstanden lustige, gruselige, große, kleine und in jedem Fall ganz besondere Kürbis-Gesichter. Die leuchtenden Geister begleiteten die Kinder die ganze Woche während des Morgenkreises und sorgten für eine wunderschöne Atmosphäre im Tipi. So manches Kind zählte ungeduldig die Tage bis Halloween – denn am 31. Oktober durfte jedes Kind seinen Kürbisgeist mit nach Hause nehmen.
Mit dem ausgehöhlten Inneren der Kürbisse wurde zusammen mit den Kindern eine leckere („geistreiche“) Suppe gekocht, die mit duftendem Stockbrot verzehrt wurde.

Foto: S. Burger