Aktuelles

  • Montag ist Jugendfarmtag!
    Sobald ein Wurzelzwerg fünf Jahre alt wird, darf er montags mit auf die Jugendfarm – zumindest, wenn keine Schulferien sind :). Doch was kann man da eigentlich so alles erleben? Unsere Isra hat uns einiges erzählt, was wir für euch heute zusammenfassen: Der Jufa-Tag beginnt natürlich auch mit einem Morgenkreis und im Anschluss werden dann …
  • Zwergenfest im Waldkindergarten
    Am 4. Mai präsentierte der Waldkindergarten seinen neu gestalteten Platz und lud zum Zwergenfest ein. Es war ein herrliches Fest…nicht zuletzt dank der tollen Vorbereitung vieler Eltern, Erzieher und Kinder und natürlich dank des herrlichen Maiwetters. Mit jeder Menge neuer Hackschnitze, einem tollen Eingangstor, Wimpelketten und der Blumendekoration kamen unsere zwei neuen Container richtig gut …
  • Besuch bei den Lämmchen
    Anfang April durften die Wurzelzwerge die Schäferei in Plattenhardt besuchen. Nach einem ausgiebigen Spaziergang dorthin, der schneller als gedacht bewältigt wurde, gab es vor Ort zunächst eine kleine Stärkung. Schäferin Caroline führte die Kinder im Anschluss zu den 4-10 Wochen alten Lämmchen und ihren Mamas. Die Lämmchen wurden von Caroline mit der Flasche aufgezogen, da …
  • Ostern bei den Wurzelzwergen
    Der Frühling ist da und das Osterfest war ein Höhepunkt in dieser duftenden Jahreszeit. Schon im Morgenkreis tauchte plötzlich Stubs der Osterhase auf. Ihm zu Ehren wurde zunächst das gleichnamige Lied geträllert. Osterspiele sorgten dann für einen aufregenden Vormittag. Die Mäuse und Käfer wickelten Ostereier auf, tanzten den Schmetterlingstanz, spielten „Häschen in der Grube“ und …
  • Frühlingsboten
    Gemeinsam mit unserer Erzieherin Miri haben die Wurzelzwerge ein wunderschönes Frühlingsbeet mitten auf dem Platz angelegt. Unter anderem wurden dafür erste Frühjahrsboten ausgegraben und in das Beet gesetzt. Die Kinder packten natürlich tatkräftig an beim Löcher buddeln, Steine für die Umrandung suchen und Erde auffüllen. An warmen und trockenen Tagen wird das Beet auch zuverlässig …
  • Alles Banane bei den Wurzelzwergen – Faschingsimpressionen
    An Fasching trafen sich Hexen, Piraten, Schmetterlinge, Schornsteinfeger, Prinzessinnen, Löwen, Leoparden, Ritter, Polizistinnen, Fledermäuse, Einhörner, Kranführer, ein Oktopus, Asterix, Bienen, Babys und Superhelden im Jugendhaus „Z“. Hier wurden lustige Faschingslieder geträllert und die einzelnen Kostüme in großer Runde präsentiert. An diesem kunterbunten Faschingsvormittag wurde „Möhren ziehen“, „Watte pusten“ und viele weitere Spiele gespielt. Für die …
  • Besuch im Filum
    „Der wundersame Turm“ eine Konzertgeschichte für kleine und große Ohren Am Montag, den 05.02.24 trafen sich alle Wildkatzen, Krokos, Käfer und Mäuse ausnahmsweise am Platz und nicht wie sonst auf der Jugendfarm oder zum Mäusetag. Nach einem Morgenkreis mit viel Faschingsmusik und Tanz machten wir uns auf den Weg zur Bushaltestelle. Es folgte eine kurze …
  • Theaterstück „Frau Holle“ begeistert die Wurzelzwerge 
      Am 11. Januar fand bei den Wurzelzwergen ein ganz besonderes Ereignis statt: Das Theaterstück „Frau Holle“ wurde unter freiem Himmel aufgeführt.  Passend zum winterlichen Ambiente lag ein wenig Schnee, der die Kulisse für das Märchen perfekt abrundete. Trotz der Kälte ließen es sich die Kinder und ihre Erzieher/innen nicht nehmen, das Theaterstück zu genießen. …
  • Biggi – 10 Jahre und doch schon länger
    Laaang isch’s her… jetzt sends doch glatt scho guade 10 Johr…. so begann das Gedicht zu Biggis Jubiläum in diesem Jahr. Und doch sind es für Biggi schon viel mehr als 10 Jahre im Wurzelzwergwald, denn auch ihre Kinder besuchten schon den Kindergarten. Daher kann sie so manches erzählen und das wollten wir doch mal …
  • 20 Jahre Wurzelzwerge mit Germaine – Ein kleines Interview
    Ein solches Ur-edel-gestein hat nicht jeder Kindergarten. Wie schön, dass uns Germaine seit 20 Jahren die Treue hält. Germaine, was war eigentlich dein Traumberuf als Kind? Mein Traumberuf war Tierpflegerin im Zoo, Tierärztin oder Bäuerin, später Musikerin oder Schauspielerin. Nach meinem Germanistik- und Philosophiestudium wollte ich meinen Hund, Improtheater und Klinikclown nicht mehr aufgeben und …
  • So weihnachtelte es sich…und ein Danke zum Jahresabschluss
    Endlich war es so weit: Waldweihnacht wurde am Platz der Wurzelzwerge gefeiert!  „Eule, wie weihnachtelt man?“ fragte der Hase, aka Erzieherin Steffi, die anmutige Eule, die von unserer Germaine gespielt wurde. „Weihnachten ist, wenn mir alle ein Geschenk bringen.“, so die Eule und daraufhin kamen unsere Erzieher, pardon, Hase, Eichhörnchen, Bär, Specht und Dachs als …
  • Hell wie Mond und Sterne
    … leuchtet die Laterne. Auch in diesem Jahr zog ein Lichtermeer durch den Weilerhauwald. Die Wurzelzwerge hatten ihre schön gestalteten Laternen mitgebracht und die Papas waren damit beschäftigt sich um die perfekte Beleuchtung zu kümmern. Nach einer Stärkung mit Punsch und Gebäck ertönten die ersten Gitarrenklänge und schon stimmten alle mit ein. So erklangen an …
  • Ausflug auf den Bauernhof
    Im Herbst durften die Wurzelzwerge für einen Tag den Wald gegen den Baiersbachhof in Aichtal eintauschen. Nachdem sie sich zuerst auf dem Spielplatz ausgetobt hatten, begaben sie sich auf Entdeckungstour über den Bauernhof. Es gab ein Kennenlernen mit den Hütehunden, dem Pferd und dem Wildschwein namens Schnitzel. Wer sich traute, durfte auch die Kühe mit …
  • Unsere Häkeloma wird 89 Jahre alt
    Hinter jedem starken Kindergarten stecken auch starkes Omas…wie zum Beispiel Inge Weber. Sie ist die Mama unserer Erzieherin Biggi und unterstützt uns seit Jahren mit ihrem Häkeltalent. Am Mittwoch wird Frau Weber 89 Jahre alt und im kommenden Amtsblatt gratulieren wir ihr dazu…und auch hier auf der Homepage soll das nicht unerwähnt bleiben. Es sind …
  • Happy Halloween
    Bereits Mitte Oktober durften die Wildkatzen einen Kürbis auf die Jugendfarm mitbringen, um sich auf Halloween vorzubereiten. Im Sonnenschein wurden fleißig die Kürbisse mit Löffeln und Händen ausgehöhlt. Das war eine sehr glitschige Angelegenheit und die Kinder haben sich gewundert wie viele Kerne in so einem Kürbis stecken. Davon haben sie einen Teil aufgehoben, um …
  • Die Wurzelzwerge wurden schön veräppelt
    …und sind jetzt richtige Apfelsaftexperten. Mit ihren Fahrrädern machten sich unsere Wildkatzen mit Germaine und Patrick am Donnerstag, den 12.10., auf Richtung St. Vinzenz. Nicht bei jedem Baum darf man sich einfach bedienen, aber einige Bäume hatte uns die Stadt Filderstadt zum Abernten zugeteilt. Da recht schöne Apfelexemplare noch hoch in den Bäumen hingen, kamen …
  • Ein bisschen Grütze unter der Mütze…
    Ein ganzer Karton mit nagelneuen, knallroten Wurzelzwerg-Mützen ist eingetroffen! Wie schön die Farben leuchten…meistens hält dieser Farbzustand nicht ewig, denn mit jedem Tragejahr wird die Mütze ein bisschen hellroter und ausgeblichener. Da die Kinder im Wald immer Kopfbedeckung tragen, sind die Mützen vor allem im Sommer im Dauereinsatz. Zum vierten Geburtstag bekommt jeder Wurzelzwerg diese …
  • Verwandlungsfest
    Letzten Donnerstag war es soweit: Das Verwandlungsfest der Wurzelzwerge konnte nach dem „Rauswurf“ der Großen stattfinden. Jede Altersgruppe erledigte verschiedene Aufgaben und trat am Ende unter tosendem Applaus und Klängen durch den roten Vorhang. So verwandelten sich die Käfer in Mäuse, die Mäuse in Krokodile und zuletzt auch die Krokodile in Wildkatzen. Zu erkennen sind …
  • Buchvorstellung der Wildkatzen
    Am letzten Montag stellten die Wildkatzen ihre selbstgestalteten Bücher vor und da wurde dem Publikum einiges geboten. Mit freundlicher Unterstützung unserer Erzieherinnen Alex, Miri und Germaine traten die JungautorInnen durch einen roten Vorhang und präsentierten ihre Werke. Von Schatzsuchen, Pferde- und Ferienabenteuern wurde erzählt und zu den selbst erfundenen Geschichten hatte jedes Kind Bilder gemalt, …
  • Ein neues Kindergartenjahr beginnt!
    Die Wurzelzwerge trudeln so langsam wieder im Wald ein und es sind sogar noch Vorschulkinder bis zum Schulstart mit dabei. Bis Mittwoch dabei war auch unser FSJler Timo, der verabschiedet wurde. Zu diesem Anlass durfte er die Geburtstagskrone aufsetzen, wichtige Entscheidungen treffen, sich ein Begrüßungslied und einen Vesperspruch wünschen. Er freute sich auch über ein …
  • Ade ihr kleinen Bauwägen
    Viele Jahre gehörten der grüne und der rote Bauwagen zum Bild des Waldkindergartens Wurzelzwerge. Doch nun mussten diese, aufgrund rechtlicher Probleme, Platz für zwei neue Container machen. Auch die fehlenden Tipis und die Vordächer der Bauwägen hinterlassen derzeit noch eine gewisse Leere auf dem Platz. Doch die Wurzelzwerge werden bleiben und das wunderbare Team, welches …
  • Sommerfest der Wurzelzwerge
    Bei hochsommerlichen Temperaturen fand am Wochenende unser Sommerfest im Wald statt. Traditionell werden hier die Wildkatzen von den Kindern und Erziehern mit einem extra für sie gedichteten Lied in die Schule verabschiedet. Als Erinnerung an die tolle Kindizeit werden die Portfolio-Ordner überreicht und auch die Eltern bekommen für ihre langjährige Unterstützung im Verein ein kleines …
  • Outdoorelternabend im Waldkindi
    Viel erleben konnten die Eltern bei einem nicht ganz so klassischen Elternabend im Waldkindergarten. Los ging es mit recht sportlichen Kennenlernspielen und dann macht man sich fertig für einen Waldspaziergang zum Geheimwegeplatz. Für die Touren im Wald packen unsere Erzieher und Kinder immer pro Gruppe einen Bollerwagen…mit Plane, Müllzangen, Wasserkanister und vielem mehr. Die Eltern …
  • Nachtwanderung der Wildkatzen
    Auch in diesem Jahr durften die Wildkatzen wieder einen spannenden Abend im Wald verbringen. Zunächst mussten die Kinder am Platz einige Aufgaben lösen, wie einen Reifen im geschlossenen Kreis herumgeben, ohne die Hände dabei loszulassen. Es folgten ein Wettspiel, das ihnen gleichzeitig den Ablauf der Fotosynthese in den Blättern der Bäume nahe brachte, eine Mitmachgeschichte …
  • Kost und Kühlung auf der Jugendfarm
    Ist man ein Wurzelzwerg, der fünf Jahre oder älter ist, dann geht es montags zur Jugendfarm nach Bonlanden. Neben Spielegeräten, Tieren und einer Feuerstelle gibt es hier auch eine Küche, die wir nutzen dürfen…Was für eine Annehmlichkeit, vom Wald kommend. Vor den Pfingstferien hatten sich die Kinder ein Kochbuch angesehen und das Rezept „Pizza Kunterbunt“ …
  • Vom Korn zum Brot – Ausflug ins Freilichtmuseum Beuren
    Auch dieses Jahr unternahmen unsere „Wildkatzen“ (die ältesten Wurzelzwerge) vor Schulbeginn einen gemeinsamen Ausflug. Dieses Mal erlebten die Kinder einen spannenden Tag im Freilichtmuseum Beuren. Die Museumspädagogin erzählte den Kindern zunächst, dass das Brot früher nicht einfach beim Bäcker gekauft wurde, sondern selbst im Backhäusle gebacken werden musste. Und schon begann eine faszinierende Zeitreise. Im …
  • Teiletage bei den Wurzelzwergen
    Apfelstücke, Mangoschnitze, eine Erdbeere, ein Stück Riegel und Brezel…das alles lag auf einem schönen Tablett, das beim Teiletag herumgereicht wurde. Die ersten zwei Teiletag-Versuche stießen bei den Wurzelzwergen auf Begeisterung! Teilen schweißt zusammen, macht Spaß und sorgt für einen Spannungsmoment beim Vespern. Zu Beginn der gemeinsamen Vesperzeit ist das Teilebrett auf einem schönen Tischtuch in …
  • FSJ im Waldkindergarten
    Seit letzten Sommer ist Timo Notzke mit den Wurzelzwergen im Wald unterwegs, um sein freiwilliges soziales Jahr zu absolvieren. Sein damaliger Wunsch ein FSJ in einem Kindergarten zu machen schlug nach einem Probetag in unserem Waldkindergarten direkt in Begeisterung um. Timo hat die Herzen der Kinder im Sturm erobert – sie spielen gerne mit Ihm …
  • Osterfest bei den Wurzelzwergen
    Am Gründonnerstag war es endlich so weit: Bei kühlem, aber sonnigem Wetter feierten die Wurzelzwerge ihr Osterfest. Die Kinder brachten ihre Kressenester mit; die hatten sie zuhause gegossen und wachsen lassen. Rund um einen schönen Osterstrauch fand der Morgenkreis statt und “Stups” wurde mit verteilten Rollen gesungen und gespielt. Plötzliche kam Lotti, die Osterkrähe angeflattert. …
  • Putzete bei den Wurzelzwergen
    Mit zwei nagelneuen Greifzangen und Handschuhen zogen die Waldkindi-Kinder am letzten Dienstag los, um Müll einzusammeln. Am Tag davor war es so stürmisch gewesen, dass sie nicht im Wald, sondern auf dem großen Parkplatz und den Wegen Richtung Bernhäuser Forst suchten. Jede Menge kam da zusammen und die Kinder waren mit Feuereifer dabei! Manche Wurzelzwerge …