Plätzchenduft auf dem Weihnachtsmarkt

Bald ist es wieder soweit: Unser Plätzchen-Buffet auf dem Plattenhardter Weihnachtsmarkt ist in Kürze wieder eröffnet:

Hausgemachte Plätzchen in freier Auswahl: Genießen Sie Ihre persönlichen Lieblingsplätzchen, denn beim Wurzelzwerg-Buffet darf jeder selbst aussuchen, was und wie viel ins Tütchen kommt! Dazu gibt’s Glühwein, Kinderpunsch und handgefertigten  Christbaumschmuck.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Gartenprojekt bei den Wurzelzwergen

Auch dieses Kindergartenjahr widmen wir uns wieder spannenden Projekten. So haben wir bereits Ende Oktober ein Hochbeet für Blumen, Kräuter und Gemüse angelegt. Dazu haben wir das Beet mit verschiedenen Schichten befüllt. Als wir dabei unsere Gartenerde aus früheren Gartenprojekten verarbeiten wollten, erlebten wir in einem Kübel eine Überraschung: Es waren unzählige dicke, weiße Engerlinge darin. Damit sie nicht die Wurzeln unserer Beetpflanzen fressen, sortierten wir sie sorgfältig aus und gruben ihnen ein neues Zuhause im Wald. Hoffentlich werden im Frühjahr viele schöne Maikäfer aus ihnen. Bei unserem nächsten Treffen ging es dann ans Einpflanzen: Mit einer Schnur und ein paar Nägeln, die in den Rand des Hochbeets eingeschlagen wurden, teilte wir gleich große Beet-Stücke für jedes Kind ein. Wir untersuchten ausgiebig die verschiedenen Blumenzwiebeln und staunten, wie unterschiedlich sie doch aussehen. Schließlich pflanzen wir sie in unser Hochbeet ein und begossen sie feierlich mit Regenwasser. Wir freuen uns schon auf unsere Blumenpracht im Frühjahr.

Text: M. Vollmer, Fotos: A. Weinmann, M. Vollmer

Laternenlicht im Zwergenwald

Letzte Woche erleuchtete der Plattenhardter Wald im schummrig schönen Laternenlicht. Die Wurzelzwerge und ihre Familien zogen mit wunderschönen, selbst gebastelten Laternen durch den Wald und trällerten Laternenlieder. Zurück am Platz bestaunten wir, wie Sankt Martin im Kerzenschein mit Wagen und Pferden herbei fuhr und seinen Mantel mit einem armen Mann teilte. Anschließend wärmten wir uns bei Punsch und der von den Kindern gekochten Kürbissuppe und ließen den Abend bei einem Schwätzchen ausklingen. Vielen Dank an alle ErzieherInnen und Eltern, die das Fest organisiert haben.

Fotos: B. Rößler

Igelmama zu Besuch

Die lang ersehnte Igelmutter hat uns endlich wieder einmal im Kindergarten der Wurzelzwerge besucht. Frau Scholl kam dieses Mal gleich mit zwei kleinen Igelbrüdern angereist mit dem Namen Wuschidarian. Die beiden kleinen Kerle waren von der vielen frischen Luft bei uns im Kindergarten sehr hungrig und durften auf den Schößen der Kinder mit leckeren Mehlkäferlarven gefüttert werden. Nachdem das Igelbäuchlein satt und voll war, unsere Kinder einen aufregenden und interessanten Vormittag hatten, hat die Igelmutter die Heimreise angetreten. Wir freuen uns ganz bestimmt auf einen Besuch im nächsten Jahr bei den Wurzelzwergen.

Foto: G. Baumann, Text: T. Müller

Sachbeschädigungen dieses Mal aufgeklärt

Wie schon in unserem letzten Artikel erwähnt, haben uns in den letzten zwei Wochen massive Sachbeschädigungen mit einem hohen finanziellen Schaden für unseren Kindergarten in Atem gehalten. Um Schlimmeres zu vermeiden, versuchte unsere Elternschaft „Wache“ zu halten, was sich aber auf einem so frei zugänglichen Platz äußerst schwierig gestaltet.
Nun konnten wir aber letzte Woche Entwarnung geben. Die Verantwortlichen haben sich gemeldet. Es waren Kinder, die ihre Freizeitgestaltung auf sehr ungute Art und Weise ausgelebt hatten. Zum Glück waren sehr verantwortungsbewusste und ehrliche Eltern im Hintergrund, die sich umgehend bei der Polizei meldeten, als sie bemerkten, was ihre Kinder getan hatten. Dafür bedanken wir uns recht herzlich bei den Eltern!

Wir möchten uns auch ganz herzlich bei den Anwohnern und Spaziergängern für die Mithilfe und den Informationsaustausch bedanken und bitten Sie auch weiterhin Augen und Ohren offen zu halten, wenn Sie über unseren Platz gehen. Bitte zögern Sie nicht und melden umgehend ungewöhnliche Vorkommnisse! Denn leider müssen wir immer wieder Verwüstungen und Beschädigungen durch Unbekannte bedauern (vor allem nach Wochenenden und Feiertagen).
Wir sind ein gemeinnütziger Verein, der mit viel Engagement und Herzblut Kindern die Möglichkeit gibt, in der Natur eine unbeschwerte Zeit zu verbringen und von ihr zu lernen. Wir möchten, dass das auch in Zukunft erhalten bleiben kann.

Text: Heike Seidel, Foto: Bernd Jürss

Unbekannte randalieren auf unserem Platz

Letzte Woche haben unbekannte Täter auf unserem Platz gewütet. In der Nacht vom 20. auf den 21.09. und am Nachmittag des 21.09. haben sie Ausstattungsgegenstände des Waldkindergartens zerstört. Wir haben die Vorfälle der Polizei gemeldet und bitten Sie, liebe Anwohner und Spaziergänger, die Augen offen zu halten. Sollte Ihnen etwas aufgefallen sein oder beobachten Sie in Zukunft ein entsprechendes Vorkommnis, so wenden Sie sich bitte an das Polizeirevier Filderstadt unter 07 11-7 09 13 oder unseren ersten Vorstand Margareta Rakel unter 0 71 58-9 13 43 35. Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Abschied unserer Wildkatzen

Nach den Ferien kommen unsere ältesten Wurzelzwerge in die Schule. Zum Abschied feierten wir ein kleines Fest mit Gesangseinlagen, Geschenken und Buffet. Im Anschluss übernachteten die zukünftigen Schulkinder im Tipi und erkundeten den Wald im Dunkeln. Gruselige Waldgeister kreuzten ihren Weg und sorgten für die passende Stimmung. Liebe Wildkatzen, wir wünschen euch einen tollen Start in der Schule und freuen uns auf einen Besuch von euch.
Wir mussten uns leider auch von Finn verabschieden, der mit seiner Familie wegzieht und deshalb nicht mehr mit uns in den Wald gehen kann. Lieber Finn, auch dir wünschen wir alles Gute im neuen Kindi.

Fotos: D. Rößler

20 Jahre Wurzelzwerge – was für ein Fest!

Am 8. Juli 2017 feierten wir das 20-jährige Bestehen der Wurzelzwerge mit einem tollen Indianer-Jubiläums-Sommerfest! Nachdem uns OB Traub seine Glückwünsche überbracht hat, krönten die kleinen Indianer ihn zu ihrem Häuptling und begeisterten das Publikum mit musikalischen und akrobatischen Einlagen. Gestärkt am Kuchen- und Obstbuffet vergnügten sich große wie kleine Gäste ausgiebig an den Spielstationen: Sie bastelten Indianerschmuck und Indiacas, bereiteten Salben zu, trommelten, schossen mit Pfeil und Bogen, ritten auf Ponys und genossen eine luftige Fahrt mit dem Traktor durch den Wald. Bei entspannter Livemusik und schmackhaften Leckerein ließen wir den Abend ausklingen.
Es war ein sehr schönes und abwechslungsreiches Fest mit vielen kleinen glücklichen Indianern. Ein dickes Dankeschön an unsere Erzieher, Eltern, Orga-Team sowie Partner und Sponsoren Stadt Filderstadt, McTrek und Metrohm.

Fotos: Y. Raissle